Volleyballer starten (fast) alle erfolgreich in die neue Saison (18. September 2022)

Die Volleyballer des SuS Olfen sind in die neue Saison 2022 / 2023 gestartet. Dabei konnten alle Teams mit guten Leistungen überzeugen und beinahe alle Jugend- und Damenmannschaften Siege einfahren.

Besonders erfolgreich zeigten sich die U13-Mädels um Kapitänin Frida Vedder. Durch ein 2:0 gegen ASV Senden und ein 2:0 gegen BW Aasee sortiert man sich sofort in der Tabelle auf Platz 2 ein. Die U14-Mädchen mit Pia Uhlenbrock hatten es dabei ungleich schwerer und mussten sich dem SCU Lüdinghausen 2 mit 1:2 und dem TV Gladbeck deutlich mit 0:2 geschlagen geben.

Die U16 Bezirksliga Mädchen mit Emily Böck verloren ihr Gastspiel in Datteln gegen die DJK II in knappen Sätzen mit 0:2. Derweil startete die weibliche U16 Oberliga mit Kapitänin Isabel Prott mit einem 2:1 gegen den ASV Senden und einer klaren 0:2 Niederlage gegen TSC Gievenbeck.

Erfolgreicher verlief der Saisonauftakt für die U18 Jungs mit Mannschaftsführer Kaspar Vedder. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen den Hammer SC mit 2:1.

Die 3. Damen lief mit Kapitänin Jule Korte gegen TV Dülmen III auf und konnte einen deutlichen und allzeit ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Die 2. Damen wurde von Mannschaftsführerin Magdalena Fux gegen SCU Lüdinghausen IV aufs Feld geführt. Lüdinghausen zeigte sich chancenlos und Olfen errang ein klares 3:0.

Leider unglücklich verlief der Auftakt für unsere 1. Damen um Jana Köhler gegen TV Dülmen. Dank einer starken Mannschaftsleistung und druckvollen Aufgaben konnte zunächst eine 2:0 Führung heraus geholt werden. Im 3. Satz hatte Olfen sogar Matchball, konnte den Sack aber nicht zumachen. Danach wurden die Damen aus Dülmen immer stärker. Olfen verlor sehr knapp und überaus spannend den 4.ten Satz und letztlich auch den Tiebreak. Somit ging der 3:2 Sieg an den Gast aus der Nachbarstadt (25:17, 25:21, 25:27, 26:28, 10:15).

Volleyball: Auf in die neue Saison 2022 / 2023 (7. September 2022)

Endlich ist es soweit, die Volleyballer/innen des SuS Olfen starten in die neue Saison. Dabei schickt der SuS drei Damen- und sechs Jugendmannschaften von der U13 bis zur U18 aufs Feld.

Los geht es am kommenden Wochenende mit der Jugend. Zuhause startet am 10.09.2022 um 11:00 Uhr die einzige männliche Jugendmannschaft in der U18. Dabei treten die Jungs von Trainer Martin Vedder zunächst gegen den Hammer SC und gegen Telstar Bochum III an.

Die U16 Mädchen der Oberliga starten ebenfalls am Samstag den 10.09.22 um 11:00 Uhr. Dabei dürfen die SuS‘lerinnen von Trainerin Jana Köhler sich auswärts in Senden gegen den ASV und TSC Gievenbeck beweisen. Die weibliche U16 Bezirksliga von Maria Lütkenhaus beginnt am gleichen Tag ab 13:00 Uhr in Datteln gegen den DJK Datteln II und gegen die SG Sendenhorst mit ihrer Saison.

Außerdem schlagen am Sonntag um 15:00 Uhr die U14 Mädels von Jana Köhler in Lüdinghausen gegen den SCU II und gegen den TV Gladbeck auf. Derweil wurden die ersten Spiele der U 13 Oberliga in die nachfolgende Woche verlegt.

Eine Woche später beginnen die Meisterschaften der drei Damenteams. Die 1.te Damen spielt in der kommenden Saison in der Landesliga und peilt den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga an. Dabei konnte sich das Team von Trainer Dietmar Köhler mit Anna Elsner und Johanna Prott weiter namhaft verstärken. Am 18.09.2022 um 14:00 Uhr ist Aufschlag für die Damen mit einem Heimspiel gegen den TV Dülmen.

Die 2. Damenmannschaft beginnt ihre Saison in der Bezirksklasse am 17.09.2022 mit einem Auswärtsspiel in Datteln. Dort ist Lüdinghausen IV der Gegner. Trainer Jürgen Knossalla kann dabei auf seinen altbewährten Kader zurückgreifen, der mit Mädchen aus dem eigenen Nachwuchs verstärkt wurde. Vielleicht reicht es ja am Ende für einen Platz vorne in der Tabelle. Die 3. Damen um Trainerin Daniela Timmerhinrich startet erneut in der Kreisliga Coesfeld. Dabei wurde der Kader mit vielen jungen Nachwuchsspielerinnen runderneuert. Einspielen und an das neue System gewöhnen ist hier die oberste Prämisse. Los geht’s am 17.09.2022 um 13:15 Uhr in Senden gegen TV Dülmen III.

Volleyball: Schnuppertraining für Grundschüler am Freitag, 2. September

Für Fragen steht Tanja zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Volleyball: Das Frauen-3-Team macht vorzeitig Meisterschaft klar

Mannschaftsfoto Mit einer makellosen Bilanz von sieben Siegen in sieben Spielen macht das Frauen-3-Team am vorletzten Spieltag die Meisterschaft in der Kreisliga (Coesfeld Gruppe A) klar. Herzlichen Glückwunsch zu einer hervorragend gespielten Saison!

Auch am gestrigen Donnerstag ließ das junge Team von Trainerin Daniela Timmerheinrich im Spiel gegen den TuS Ascheberg nichts anbrennen, wenngleich der erste Satz verloren wurde. Im zweiten Satz starteten unsere Mädels mit einer Angabenserie. Die Nervosität war vorbei und sowohl im Angriff als auch der Abwehr funktionierte alles. Bis zum Ende konnten sich die Mädels einen großen Vorsprung erarbeiten und den Satz mit 25:22 für sich entscheiden. Der dritte Satz war sehr umkämpft. Bis zum Ende liefen unsere Mädels einen Rückstand hinterher. Mit einer engagierten Abwehrarbeit konnte der Satz gedreht werden. Der vierte Satz startete wieder gut für unsere Mädels. Zu Beginn gingen sie in Führung und gaben die bis zum Ende nicht mehr ab. Nach eineinhalb Stunden verwandelten unsere Mädels ihren Matchball zum 25:18.

Damit kürte sich das Team vorzeitig zum Meister der Kreisliga A! "Die Mädels haben über die gesamte Saison super gespielt und haben sich diesen Sieg hart erarbeitet. Sie können stolz auf ihre Leistungen sein", freute sich Trainerin Daniela Timmerhinrich.

Mika Grau bringt sich mit 7,74 sec über 60m in Position für die Westfalenmeisterschaften

Glücklich darüber, dass trotz der Coronalage das Junior Jump’n Run-Meeting in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund durchgeführt werden durfte, waren zahlreiche Nachwuchsleichtathleten des SuS Olfen. Diese dankten es ihren Trainer/innen dann auch unter den über 400 Teilnehmern mit vielen Bestleistungen, so dass sich ihr eifriges Training in den letzten Monaten auch in Zahlen ausdrücken ließ. Ein Sieg sprang bei der starken Konkurrenz für den SuS zwar nicht heraus, doch dreimal Rang 2 und viermal Rang 3 sind für den SuS-Nachwuchs mehr als beachtlich. Überaus erfreulich war dabei das Ergebnis der Jungen der Altersklasse M 11 über 50m, wo gleich fünf SuSler unter den ersten Acht platziert waren. Phil Langer belegte hier Platz 2 mit 8,19 sec vor seinen Vereinskameraden Aron Günneweg mit 8,32 sec, Joshua Kiefer mit 8,37 sec und Till Auferkamp mit 8,42 sec auf den Plätzen 3 bis 5. Mit Ben Kampert auf Platz 8 mit 8,62 sec und seinem Zwillingsbruder Tom mit 8,74 sec auf Rang 10 folgten bereits die nächsten SuSler.  Joshua Kiefer holte sich dann zwei weitere Top-Platzierungen mit Rang 2 im Weitsprung mit 3,85m vor seinem Vereinskameraden Ben Kampert als Dritter mit 3,52m und über 800m lieferte er als Dritter mit 2:50,86 min eine weitere Bestleistung ab. Für das Finale bei den Westfalenmeisterschaften der M15 in vier Wochen in Paderborn hat sich erneut Mika Grau empfohlen. Über 60m verbesserte er sich als Zweiter auf gute 7,74 sec. Mit Elena Pohlmann haben die SuSler in der Altersklasse W 11 eine sehr starke Nachwuchssprinterin in ihren Reihen. Doch trotz sehr guter 8,08 sec reichte es in dem starken Teilnehmerfeld „nur“ zu Rang 6, dafür holte die junge Olfenerin sich aber im Weitsprung mit 3,81m und Rang 4 eine weitere vordere Platzierung. Greta Eckmann wurde in diesem Wettbewerb Zehnte mit 3,47m. Über 800m der weiblichen Jugend W13 kam Franziska Frye in einem großen Teilnehmerfeld nach einem guten Schlussabschnitt als Dritte mit 2:36,22min nahe an ihre Freiluftbestleistung aus dem letzten Jahr heran. Zuvor war sie die 60m die 9,00 sec gelaufen. Unter die begehrte 9-sec-Marke über die 60m schafften es Ylvie Faßbender in der W 14 mit 8,98 sec und in der W 15 Amelie Ambrosi mit 8,91 sec und Dana Middelmann mit 8,94 sec.

Alle übrigen Ergebnisse der SuS-Athleten: Jungen M11: 800m 7. Platz Phil Langer 2:55,97 min; Weitsprung Aron Günnewig 7. Platz 3,27 m. männliche Jugend M 14: 60m Linus Henniger 8,75 sec; Mädchen W 11: 50m Greta Eckmann 8,75 sec, 800m: Greta Eckmann 3.14,43 min; weibliche Jugend W 14: 60m Ronja Häde 9,14 sec, 60m Hürden Ronja Häde 11,94 sec, Weitsprung Ylvie Faßbender 3,88m.

Norbert Gövert zum neuen Abteilungsleiter Turnen/Leichtathletik/Volleyball gewählt

Die Abteilung Turnen / Leichtathletik / Volleyball (TLV) im SuS Olfen hat nach 20 Jahren einen neuen Abteilungsleiter. Auf der Jahreshauptversammlung der mit knapp 800 Mitgliedern größten Abteilung im SuS Olfen wurde im SuS-In-Treff Norbert Gövert einstimmig zum neuen Abteilungsleiter gewählt. Der 51-jährige Olfener gehört aktiv dem Lauftreff an. Er löste Bernhard Bußmann ab, der nach 20 Jahren als Abteilungsleiter nicht mehr zur Wiederwahl antrat, aber gemeinsam mit Andrea Bünder-Scholbrock als stellvertretende Abteilungsleitung Norbert Gövert unterstützen wird. Der neue Abteilungsleiter übernimmt eine gut harmonisierende Abteilung mit drei Sportarten, die sich seit vielen Jahren gegenseitig unterstützen und voneinander profitieren. Ganz aus dem Vorstand scheidet Wolfgang Winkler aus, der sich nach 25 Jahren als Geschäftsführer aus dem TLV-Vorstand verabschiedete. Der neue Abteilungsvorstand TLV des SuS Olfen setzt sich somit wie folgt zusammen:

  • Norbert Gövert (Abteilungsleiter),
  • Andrea Bünder-Scholbrock (stellv. Abteilungsleiterin, Fachschaftsleiterin Turnen/Breitensport),
  • Bernhard Bußmann (stellv. Abteilungsleiter, Fachschaftsleiter Leichtathletik und Geschäftsführer),
  • Michael Gerken (Kassierer),
  • Dietmar Köhler (Fachschaftsleiter Volleyball),
  • Kerstin Mönnich (Beisitzerin),
  • Rüdiger Lenz (Beisitzer).

Zu Kassenprüferinnen wurden Daniela Frye und Tanja Rausch gewählt.